Zeit der Wölfe 2013

foto: Boris Kramaric

foto: Boris Kramaric

EIN KOLLEKTIVE WAHNVORSTELLUNG

Du liest ´Zeit der Wölfe´ – eine kollektive Wahnvorstellung. Und jetzt liest du diesen Text. Es kommt dir alles vage bekannt vor. Irgendwo hinten in deinem Kopf fängt ein Hund an zu bellen. Dies alles bereitet dir ein merkwürdiges Gefühl – als ob dein ganzer Körper kurz verdreht wird. Dies hast du schon mal erlebt. Und irgendwie weißt du wie es weiter geht: Du wirst ins Theater gehen. Und du wirst eintreten. Genauso wie die letzen Male. Und wir Kinder werden auf dich warten. Für immer, und immer, und immer.

Die Amsterdamer Regisseurin Alexandra Broeder ist bekannt für ihre Stücke, die Strukturen und  Phantasien des Horrorfilms und der Kindheit zusammenbringen. Mit “Zeit der Wölfe“, einer  Eigenproduktion des HAU Hebbel am Ufer, stellt sie ihr Schaffen erstmals im deutschsprachigen Raum vor. Gemeinsam mit Kindern im Alter zwischen 8 und 15 Jahren lässt sie eine beunruhigende Welt  entstehen – ausschließlich für ein erwachsenes Publikum. Mehr wird an dieser Stelle nicht verraten, denn Broeder möchte, dass sich das Publikum auf ihre Welt einlässt und die Kontrolle abgibt, sobald es das Theater betritt. Wer sich das traut, ist herzlich eingeladen, von den Kindern geführt, einen Grenzbereich zwischen Leben und Tod zu betreten.

April 3-6, 2013 – Hebbel am Ufer – Berlin.

Mit: Allbert Klaus, Ani Smbatyan, Darius Sautter, Emily Steffl, Josefine Schrader, Nelson Daniel, Nora Herskovits und Wanda Reinhardt.

konzept & regie: Alexandra Broeder – regieassistent: Jansje Meijman – bühnenbild: Sacha Zwiers – bühnenbild assistent: Saskia Wunsch – sound design: Wessel Schrik – illusionen: Woedy Woet – produktionsleitung: Jessica Páez – fotografie: Boris Kramaric

Produktion: HAU Hebbel am Ufer. Gefördert aus Mitteln des Hauptstadtkulturfonds. Dank an: Knabenchor Berlin, Chorleiter Karl-Ludwig Hecht und Ginger Synne.

Bilder
Weitere Informationen und Bilder von Dorothea Tuch

hkf

Advertenties